„Weil selbstständiges und freies Denken in Kombination mit sozialer Kompetenz die wichtigsten Begleiter im Leben sind“ 

Clemens Graf von Wedel

Absolvent Louisenlund 1980


Clemens Graf von Wedel ist seit 2017 Mitglied des Stiftungsvorstandes in Louisenlund. Er selbst besuchte das Internat in den Jahren 1976 bis 1980. Seiner zweijährigen Bundeswehrzeit schloss sich ein Jurastudium an den Universitäten in Freiburg, München und Bonn an, welches er 1990 als Assessor Jur. in Düsseldorf abschloss. Danach war Clemens Graf von Wedel in verschiedenen Funktionen für die Treuhandanstalt in Berlin tätig. Seit 1997 arbeitet er als selbstständiger Unternehmer im Energiebereich und betreibt zwei digitale Einkaufsplattformen. Auch seine drei Kinder waren, beziehungsweise sind Louisenlund-Schüler – die beiden ältesten haben das Internat vor drei Jahren mit dem Abitur abgeschlossen, dem jüngsten Sohn steht derselbe Abschluss voraussichtlich in diesem Jahr bevor.

Internat  zusammen begeben wir uns auf eine tiefgehende Bildungsreise

IB WORLD SCHOOL – fundierte, anerkannte, tiefgehende Bildung

Ganztagsgymnasium – Sprachenvielfalt, bilingualer Unterricht, Internationalität

Internat Louisenlund

Ambassador-Programm Hamburg

Louisenlund

INTERNAT

Die circa 380 Internatsschüler erhalten nicht nur innovativen Unterricht, sondern werden auch nach diesem noch begleitet. Es wird eine ideale und erfolgreiche Lernumgebung geschaffen, da Leiter, Lehrkräfte und Schüler auf dem Gelände der Stiftung Louisenlund zusammenleben. Das Motto: “Ganzheitliches Verständnis, ganzheitliche Persönlichkeitsentwicklung“ wird im Internat Louisenlund in vorbildlicher Weise gelebt, indem die Begriffe Lernen, Leisten und Leben mit Freude kombiniert werden. Die Schüler stellen sich den täglichen Herausforderungen ihrer Schulzeit mit großem Elan und Engagement und finden hier nicht selten auch Freundschaften fürs Leben. Dies wird unter anderem dadurch begünstigt, dass sich die Schüler nach Unterrichtsende treffen, um zusammen die vielen und umfassenden Freizeit- und Lernangebote in Louisenlund zu nutzen. Somit stärkt das Internat den Zusammenhalt und festigt bereits bestehende freundschaftliche Verbindungen.



Im Internat für das Leben lernen

außerunterrichtliche Angebote, Dienste & Gilden

Die Louisenlunder Schüler schätzen den Halt in der Gemeinschaft, die Intensität der Freundschaften, die gemeinsam verbrachte Zeit und genießen Ihr Dasein als wichtiger Teil des Ganzen. Und dieses Gemeinschaftsgefühl findet mit Abschluss der Ausbildung auch lange nicht sein Ende – das Louisenlunder Motto lautet ganz klar „Einmal Lunder, immer Lunder“. Mitten in der wunderschönen Landschaft am Ufer der Schlei absolvieren Schüler ihre Internatstage in einem festen Rahmen. Der Unterricht und die zahlreichen Nachmittagsaktivitäten ergänzen sich hervorragend, das Erwachsenwerden wird als Abenteuer empfunden und die Scheu vor der damit einhergehenden Verantwortung abgebaut.

In kleinen Lerngruppen wird am Vormittag unterrichtet, ehe am Nachmittag die Schüler freudig und sehr engagiert ihren beliebten Freizeitaktivitäten in den Gilden nachgehen. Der Abend wird gemeinsam mit den besten Freunden verbracht. Das Internat steht Jungen und Mädchen, sowie älteren und jüngeren Schülern zur Verfügung. Die älteren Schüler werden im sehr idyllisch gelegenen Schlossbereich unterrichtet und leben auch dort. Für die jüngeren Schüler findet die Schule und Freizeit auf dem unweit entfernten Hof Louisenlund statt.


Jungen und Mädchen wohnen voneinander getrennt in verschiedenen Bereichen. Für gegenseitige Besuche existieren vereinbarte Regeln. Lehrkräfte und Pädagogen des Internats wohnen als Hauseltern zusammen mit den Schülern in den Häusern, wodurch viel gegenseitiges Vertrauen aufgebaut und viel Verständnis für jeden einzelnen Schüler aufgebracht wird. Auf diese Weise kann das Vertrauensverhältnis zwischen Lehrenden und Lernenden bestens gedeihen.


Sie kommen aus Hamburg oder Umgebung?

Fordern Sie jetzt Infomaterial zum Internat Louisenlund an!

+60

Louisenlund

IB WORLD SCHOOL

Die IB World School Louisenlund gehört zu den zwei Schulen in Schleswig-Holstein, die neben dem Abitur das Internationale Baccalaureate Diploma (IB Diploma) anbieten. Mit diesem Ausbildungsprogramm erwirbt der Absolvent eine weltweite Hochschulzugangsberechtigung. Die IB World School Louisenlund gehört zu den 84 in Deutschland akkreditierten IB World Schools, der Unterricht findet hier ausschließlich in englischer Sprache statt. Dadurch erhalten die Schüler die allerbesten Befähigungen, um an den renommiertesten Universitäten auf der ganzen Welt zu studieren. Eine ideale Voraussetzung, um später bei einem Unternehmen tätig zu werden, das weltweit agiert.


Die Stiftung Louisenlund bietet ihren Schülern als IB World School neben dem IB Diploma auch ein eigenes Pre-IB Programm an. 1968 wurde das IB Diploma Programm gegründet und gilt heute als führende, international anerkannte Hochschulzugangsqualifikation mit wissenschaftlicher Exzellenz.


Die IB World School Louisenlund hat das Ziel, ihre jungen Heranwachsenden auf zukünftige Aufgaben vorzubereiten und jeder ihrer Persönlichkeiten hohe Priorität einzuräumen. Es ist dem Leiter und den Lehrenden der IB World School Louisenlund ein großes Anliegen, dass sich die Schüler in Louisenlund wohlfühlen und mit Freude jeden Tag genießen.


Die IB World School möchte neugierige junge Erwachsene ausbilden, die auch in Zukunft den ökonomischen, ökologischen, sozialen und politischen Herausforderungen gewachsen sind.


Neben dem IB Diploma erhalten die IB-Absolventen seit 2019 auch das amerikanische High School Diploma der New England Association of Schools & Colleges (NEASC).



Louisenlund

Internationalität als Selbstverständlichkeit

Das IB Diploma Programm soll interessierte und sozial engagierte junge Menschen formen, die interkulturelle Grenzen einreißen und sich für ein globales Miteinander einsetzen. Schon im Jahr 2008 schrieb die bekannte deutsche Journalistin Christine Brinck in der überregionalen, deutschen Wochenzeitung DIE ZEIT:


„Das IB Diploma legt größten Wert auf die Unterscheidung zwischen guten und ausgezeichneten Schülern. Kein Wunder, dass die besten Universitäten der Welt die ausgezeichneten IB-Absolventen gern aufnehmen.“


Die globale und interkulturelle Ausrichtung bei hohem, akademischem Anspruch zahlt sich aus. Die vermittelten Werte sollen als Orientierungshilfe begriffen werden.



Dr. Peter Rösner, Leiter

»Es ist unser Bestreben, in den besonderen Herausforderungen der Gegenwart, die Zukunft sicher anzusteuern.«

Louisenlund

Das IB Diploma

Bereits im Jahr 1968 gründeten die United World Colleges und die UNESCO die gemeinnützige IB Dachorganisation, aus der eine globale Bildungsinstitution entstand. Weltweit existieren mittlerweile über 5200 akkreditierte Schulen, die IB World Schools. Diese Schulen gewährleisten einen konstant hohen Bildungsstandard und unterliegen strengen Standards.


Nach der 9. Klasse entscheiden die Schüler in Louisenlund selbst, ob sie das IB Diploma oder das deutsche Abitur anstreben. Wer sich für das IB Diploma entschieden hat, absolviert in der 11. und 12. Klasse sechs Fächer aus mindestens fünf verschiedenen Fächergruppen. Darüber hinaus müssen folgende „Kernbereiche“ belegt werden: Kreativität, Aktivität, Dienst (außerunterrichtliches Programm), erweiterter Fachaufsatz in einem Forschungsbereich der Wahl, und Erkenntnistheorie (TOK), ein interdisziplinärer Kurs über Wissensgebiete und Erkenntniswege. Bei den IB-Schülern sind sehr gute englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift vorauszusetzen. Die am Ende ausgestellten Zeugnisse sind nicht mit den üblichen Schulzeugnissen mit Noten zu vergleichen. Auf dem Abschlusszertifikat sind ergänzende charakterliche und persönlichkeitsbildende Aspekte aufgeführt.


Die Stiftung Louisenlund steht für ein hohes Bildungsniveau und kombiniert Unterricht und Freizeitaktivitäten ideal miteinander. Darüber hinaus erkennt sie begabte Schüler und unterstützt sie nach Kräften. In Louisenlund widmet man sich mit viel Zeit den Schülern, denn Bildung ist eine Reise, kein Rennen.



Sie kommen aus Hamburg oder Umgebung?

Fordern Sie jetzt Infomaterial zum Internat Louisenlund an!

"

Zukunft trifft auf Tradition

"

Zuhause im Norden

"

Weil selbstständiges und freies Denken in Kombination sozialer Kompetenz die wichtigsten Begleiter im Leben sind

Christian Graf von

Brockdorff LL.M.,

Altschüler & Schülervater

Clemens Graf von Wedel 

Altschüler & Schülervater

Dr. Christina Schultze, Schülermutter

Nationen

Schüler

Lehrkräfte

440

70

20

170

Mitarbeiter

Dr. Kerstin Tschekan, Schulleitung Gymnasium

»Mit dem Abitur entlassen wir Schüler, die mit Wissen und Gewissen die Welt verantwortungsvoll mitgestalten.«

Louisenlund

Ganztagsgymnasium plus Freizeitgestaltung

Die über 70 Ganztagsschüler befinden sich von 8 Uhr bis spätestens 21 Uhr in der Privatschule Louisenlund. Morgens gibt es intensive Unterrichtseinheiten, nachmittags und abends existiert ein vielfältiges Freizeitangebot. Die Privatschule ist für Schüler aus der Region sehr beliebt, weil sie viel Zeit auf dem Campus verbringen können und trotzdem jeden Tag zu ihren Familien zurückkehren. Die Schüler des Ganztagsgymnasiums schätzen die Geborgenheit der Louisenlunder Gemeinschaft und wissen zu schätzen, dass die Bereiche Schule und Freizeit ideal aufeinander abgestimmt sind.


Pädagogik und Vertrauen

Morgens um 8.15 Uhr beginnt in der Privatschule Louisenlund der Unterricht. Um den Schülern altersgerecht den Unterrichtsstoff zu vermitteln, werden eine ausgefeilte Didaktik, innovative Konzepte und moderne Lehrmethoden angewandt. Nach Unterrichtsschluss am Nachmittag stehen den Schülern mehrere Freizeitmöglichkeiten mit ihren Freunden zur Verfügung. Beispielsweise können sie segeln, töpfern, musizieren, Theater, Tennis oder Golf spielen, sich mit Modellbau beschäftigen oder sich an der Politik-, Mode- oder Designgilde beteiligen. Es ist dabei sehr vorteilhaft, dass nahezu alle Freizeitaktivitäten der Privatschule direkt vor Ort auf dem Gelände durchgeführt werden. Selbstverständlich steht jedem Schüler eine Hausaufgabenbetreuung zur Verfügung. Außerdem werden die Kinder auf ihrem anvisierten Bildungsweg durch zusätzliche Förderangebote unterstützt. Viele Lehrkräfte und Pädagogen leben auf dem Schulgelände und können dadurch die Schüler der Privatschule Louisenlund auch außerhalb des Unterrichts eng betreuen und begleiten.



Sie kommen aus Hamburg oder Umgebung?

Fordern Sie jetzt Infomaterial zum Internat Louisenlund an!

Lassen Sie sich jetzt vom Ambassador

Clemens Graf von Wedel

Ihr persönliches Infopaket zusenden!

Clemens Graf von Wedel


enPORTAL GmbH

Vorstand Stiftung Louisenlund


Schellerdamm 16

21079 Hamburg